In diesem Jahr machten wir als Junge Union Darmstadt uns bei sommerlichen Temperaturen zur Klausurtagung in den Odenwald nach Fränkisch-Crumbach auf. Auf der diesjährigen Tagung stand die hessische Kommunalwahl 2021 im Vordergrund. Mit der Arbeit an einem eigenen Wahlprogramm möchten wir uns als Junge Union bei den nächsten Wahlen zu Darmstädter Inhalten klar positionieren.

Gemeinsam haben wir uns den Themen Verkehr (Bsp. Umgehungsstraße), Umwelt, sowie Soziales und Bildung gewidmet. Dabei wurde besonders die Frage fokussiert, welche Ideen wir in unserer Heimat Darmstadt konkret umsetzen können und welche eher in Form von Anträgen manifestiert werden.

Ein besonderer Dank gilt dem Co-Fraktionsvorsitzendenden der CDU in der Stadtverordnetenfraktion, Alexander Schleith, der uns auf unserer Klausurtagung besucht hat. Am Samstag hat er uns einen Einblick in die ehrenamtliche Arbeit eines Stadtverordneten gegebenen und mit uns über aktuelle kommunale Aufgabenstellungen und Herausforderungen gesprochen. Dabei haben wir festgestellt, dass Vorstellung und Realität bezogen auf die Chancen der jungen Generation doch etwas weiter auseinandergehen als gedacht. Unser Ministerpräsident Volker Bouffier forderte auf dem diesjährigen JU-Landestag „Auf jeden zweiten Platz auf der Liste gehört ein JUler!“ – wir kämpfen dafür und bereiten uns jetzt schon auf den herannahenden Wahlkampf vor.

Im Rahmen der Tagung haben wir uns außerdem über neue Veranstaltungsideen und -formate ausgetauscht, sowie Planungen für das restliche Geschäftsjahr unternommen.

Neben all der inhaltlichen Arbeit ist der Spaß natürlich nicht zu kurz gekommen! Zusammen mit unseren Freunden der Jungen Union Odenwald/ Junge Union Gersprenztal haben wir am Freitagabend das JU-Motto „50% Politik, 50% Spaß“ hochleben lassen.

« Junge Union (JU) bekräftigt Forderung nach Umgehungsstraße