Am vergangen Freitag (26.04.19) hat die Junge Union Darmstadt, gemeinsam mit dem europapolitischen Sprecher der CDU Landtagsfraktion, Tobias Utter, EUropa unter die Lupe genommen.
Neben kurzen Ausführungen zum Wirken der Europäischen Union in Darmstadt durch den Kreisvorsitzenden Kevin Kunkel und einen "Rundumschlag" zu Europa durch Tobias Utter, stand die Diskussion mit den Gästen der Veranstaltung im Vordergrund.
Bei dem gemeinsamen, kurzweiligen Meinungsaustausch wurden die Stärken und Schwächen Europas beleuchtet und die Chancen und Risiken, die sich daraus ergeben, herausgearbeitet.
"Es freut mich sehr, dass die Veranstaltung so gut angenommen wurde und die Diskussionsteilnehmer so viel zum Thema Europa zu sagen hatten. Ich denke, wir hätten sicher noch zwei Stunden weiter reden können, denn Debattenfutter gab es genügend", betonte der Vorsitzende Kevin Kunkel.
Rege diskutiert wurde unter anderem darüber, ob die kulturelle Vielfalt innerhalb der Europäischen Union eine Stärke oder eine Schwäche darstellt. Schnell stellte sich heraus, dass es natürlich kleinere Hürden gibt, die Tatsache an sich jedoch gerade das ist, was Europa auch stark macht und Chancen für uns alle bietet.
Das fehlen einer einheitlichen Europäischen Sprache wurde indes als ein Generationen übergreifendes Projekt erkannt, das angepackt werden muss. Eine gemeinsame Spache bietet zahlreiche Vorteile, so auch bei Grenzschutzarbeit, Bildungsaustausch und Forschungsprojekten.
"Im Laufe des Abends wurde deutlich, wie wichtig Europa für uns ist. Das Projekt "EUropa" ist kein Relikt aus der Nachkriegszeit, sondern eine Institution für Frieden, Freiheit und Zusammenhalt. Der europäische Gedanke lebt in uns allen", machte der Vorsitzende Kevin Kunkel klar.
Besonders danken möchte die Jungen Union Darmstadt nochmals Tobias Utter, der uns mit seiner Expertise und Erfahrung den ein oder anderen neuen Blickwinkel eröffnet hat.

EUropa unter der Lupe - mit Tobias Utter

EUropa unter der Lupe - Teilnehmer

EUropa unter der Lupe - Ergebnis

« Arbeitskreise haben sich konstituiert